Am 28. Spieltag der Bundesliga erwartet der VfB Stuttgart den SV Werder Bremen. Beide Traditionsklubs schwebten in der Winterpause in Abstiegsgefahr, aus der sich Bremen aber auf beeindruckende Weise befreien und bis auf Platz neun vorarbeiten konnte. Stuttgart ist derweil nach wie vor Schlusslicht der Tabelle, bei zwei Punkten Rückstand zum Relegationsplatz und fünf Zählern Distanz zum rettenden Ufer aber noch nicht abgeschlagen.

Formkurve des VfB Stuttgart

VfB-Stuttgart1Der VfB Stuttgart taumelte wochenlang scheinbar hilflos der 2. Bundesliga entgegen, sieht inzwischen aber wieder Licht am Ende des Tunnels. Nach einem 1:0 beim Hamburger SV am 16. Spieltag blieben die Schwaben neun Partien lang ohne Sieg und sind deshalb am Tabellenende schon fast etabliert. Im letzten Heimspiel gelang aber mit einem 3:1 gegen Eintracht Frankfurt nach zuvor nur sechs Punkten aus den ersten zwölf Partien vor eigenem Publikum endlich der langersehnte zweite Heimsieg, der nicht nur die Position von Trainer Huub Stevens deutlich gestärkt, sondern auch das Selbstvertrauen wachsen lassen hat. Am vergangenen Wochenende setzte es beim VfL Wolfsburg zwar wieder eine am Ende verdiente 1:3-Niederlage, doch zumindest der Auftritt in den ersten 45 Minuten, als dem Tabellenzweiten durchaus Paroli geboten werden konnte, nährte die Hoffnung auf eine Aufholjagd, die vor allem auch deshalb präsent ist, weil der VfB in den verbleibenden Spielen ein vergleichsweise leichtes Programm hat und noch gegen viele direkte Konkurrenten antritt.

Formkurve des SV Werder Bremen

Werder-Bremen-100x100Dem 2:1-Sieg vor Weihnachten gegen Borussia Dortmund hat der SV Werder Bremen zu Beginn des neuen Jahres vier weitere Siege am Stück folgen lassen, womit die Abstiegszone im Eiltempo verlassen werden konnte. Beim FC Schalke 04 gelang anschließend mit einem 1:1 ein Teilerfolg, ehe Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg (3:5) und im Pokal bei Arminia Bielefeld (1:3) erste Kratzer in die Bilanz des Jahres 2015 machten. Ein 1:0 beim SC Freiburg entledigte Werder dann nahezu aller Abstiegssorgen, die auch nicht zurückgekehrt sind, obwohl es zuletzt gegen den FC Bayern München (0:4), beim 1. FC Köln (1:1) und gegen den 1. FSV Mainz 05 dreimal nacheinander keinen Sieg gab.

Aufstellung:

  • Voraussichtliche Aufstellung VfB Stuttgart:
    Ulreich – Klein, Rüdiger, Niedermeier, Hlousek – Serey Dié, Gentner – Harnik, Maxim, Kostic – Ginczek
  • Voraussichtliche Aufstellung SV Werder Bremen:
    Wolf – Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard, Sternberg – Bargfrede – Fritz, Junuzovic – Aycicek – di Santo, Bartels

Spielanalyse, Wett Tipp und Vorhersage

Stuttgart glaubt seit dem Frankfurt-Spiel wieder an sich und darf zurecht darauf hoffen, dass gegen ein zuletzt schwächelndes Werder der zweite Heimdreier in Folge gelingt. Nur ein ungünstiger Spielverlauf mit frühem Gegentor könnte den Schwaben den Matchplan versauen.

Wettspezi Tipp: Sieg VfB Stuttgart mit der Wett-Quote 2,14 auf Betsafe

Du suchst den richtigen Bonus für deine Wette dann schau dir unseren Sportwetten Bonus Vergleich an. Weitere Quoten zum Spiel findest du auch in unserem Wettanbieter Vergleich.

TV-Übertragung / Live-Stream / Livescore

Das Spiel wird lediglich im Pay-TV bei Sky live übertragen. Einen offiziellen Live-Stream gibt es nur für Sky-Abonnenten. Die Partie lässt sich aber auch in unserem Livescore verfolgen.

VfB Stuttgart vs. SV Werder Bremen, 12.04.2015, Bundesliga: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
.