Zum Auftakt des 22. Spieltages der Bundesliga erwartet der VfB Stuttgart am Freitagabend Borussia Dortmund zu einem Kellerduell. Während beim BVB der Trend inzwischen aber positiv ist und zuletzt der Sprung über den Strich gelungen ist, steuert Stuttgart als Tabellenschlusslicht geradewegs in Richtung zweite Liga, sofern nicht bald die Wende zum Besseren gelingt.

Formkurve des VfB Stuttgart

VfB-Stuttgart1Der VfB Stuttgart ist in den Startlöchern hängen geblieben und hat aus den ersten vier Spielen nach der Winterpause lediglich einen Punkt geholt. Während zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) und den FC Bayern München (0:2) verloren wurde, gelang nur beim 1. FC Köln ein torloses Remis, ehe am vergangenen Wochenende bei der TSG 1899 Hoffenheim zwar das erste Tor im neuen Jahr glückte, die Partie aber in der Nachspielzeit dennoch mit 1:2 verloren ging. Anschließend erweckte nicht nur Trainer Huub Stevens einen ratlosen Eindruck, wobei sich der Niederländer aber immerhin schnell wieder fing und den Blick nach vorne richtete. Gegen Dortmund gilt es nun die katastrophal Heimbilanz von nur fünf Punkten aus zehn Spielen aufzupolieren. Erstmals von Beginn an mitwirken wird Winter-Einkauf Geoffroy Serey Die, der im zentralen Mittelfeld den gesperrten Christian Gentner ersetzen dürfte.

Formkurve von Borussia Dortmund

Borussia-DortmundGroß waren die Erwartungen bei Borussia Dortmund vor dem Start in die Rückrunde, in der der von nicht wenigen Experten prognostizierte Aufschwung indes zunächst ausblieb. Bei Bayer Leverkusen (0:0) und gegen den FC Augsburg (0:1) gelang dem BVB bei zwei überwiegend enttäuschenden Auftritten nicht einmal ein eigener Treffer, was zu einer deutlich gewachsenen Angst vor dem Abstieg führte. Zwei Spiele und sechs Punkte später ist die Zuversicht aber zurück bei der Borussia, hat die Elf von Trainer Jürgen Klopp doch bei den Siegen beim SC Freiburg (3:0) und gegen den 1. FSV Mainz 05 (4:2) nach langer Zeit wieder die altbekannten Qualitäten zumindest streckenweise auf den Platz gebracht. Noch ist es zwar zu früh, um Entwarnung zu geben, doch der Trend ist klar positiv, auch weil Akteure wie Marco Reus, Shinji Kagawa oder Ilkay Gündogan immer besser in Tritt kommen.

Aufstellung:

  • Voraussichtliche Aufstellung VfB Stuttgart:
    Ulreich – Schwaab, Baumgartl, Niedermeier, Sakai – Oriol Romeu, Serey Dié – Klein, Maxim, Werner – Ibisevic
  • Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund:
    Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Sahin – Kampl, Kagawa, Reus – Aubameyang

Spielanalyse, Wett Tipp und Vorhersage

Mit Blick auf die letzten Auftritt insbesondere im eigenen Stadion fällt der Glaube an eine Leistungsexplosion des VfB Stuttgart schwer. Vielmehr wäre es keine Überraschung, wenn beim BVB nun endgültig der Knoten geplatzt wäre und es der Klopp-Elf gelänge, den dritten Sieg in Serie einzufahren.

Wettspezi Tipp: Sieg Borussia Dortmund mit der Wett-Quote 1,67 auf Betsafe

Du suchst den richtigen Bonus für deine Wette dann schau mal bei Sportwetten-Bonus.com vorbei. Weitere Quoten zum Spiel findest du auch in unserem Wettanbieter Vergleich.

TV-Übertragung / Live-Stream / Livescore

Das Spiel wird lediglich im Pay-TV bei Sky live übertragen. Einen offiziellen Live-Stream gibt es nur für Sky-Abonnenten. Die Partie lässt sich aber auch in unserem Livescore verfolgen.

VfB Stuttgart vs. Borussia Dortmund, 20.02.2015, Bundesliga: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
.