Zwischen dem 10. und 18. August findet auf der ATP Tour das Masters-1000-Turnier in Cincinnati statt. Mit Novak Djokovic, Andy Murray, Roger Federer, Rafael Nadal, David Ferrer, Tomas Berdych, Jo-Wilfred Tsonga und Juan Martin Del Potro sind die Top 8 der Welt mit dabei. Somit erwartet die Tennis-Fans eine spannende Woche mit einem tollen Teilnehmerfeld. In einem der Erstrundenspiele treffen unter anderem Vasek Pospisil und Gilles Simon aufeinander.

Vasek Pospisil befindet sich in der Weltrangliste der Herren momentan auf Platz 71. Nachdem der Kanadier in Montreal bis in das Halbfinale vorstoßen konnte, wird er im neuen Ranking, das am kommenden Montag aktualisiert wird, noch weiter oben stehen. Der 23-Jährige ist gerade richtig gut in Form. Vor vier Wochen nahm Vasek Pospisil beim ATP Turnier in Bogota teil. Dort erreichte er das Halbfinale und scheiterte nur knapp an Alejandro Falla. Zwei Wochen später triumphierte er beim Challenger Turnier in Vancouver und gab in fünf Partien nur einen einzigen Satz ab. Vergangene Woche hatte Vasek Pospisil mit dem Einzug in das Halbfinale des ATP Turniers von Montreal seinen bisherigen Höhepunkt der Saison. Er besiegte John Isner (5:7, 7:6, 7:6), Radek Stepanek (6:2, 6:4), Tomas Berdych (7:5, 2:6, 7:6) und Nikolay Davydenko (3:0 – Aufgabe Davydenko). Erst im Halbfinale musste sich der Kanadier seinem Landsmann Milos Raonic (4:6, 6:1, 6:7) knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Dennoch demonstrieren diese Ergebnisse die Qualitäten des 23-Jährigen. Mit seinem guten Aufschlag und angriffslustigen Returnspiel ist er auf Hartplatz ein sehr unangenehmer Spieler. Deshalb wird er gegen Gilles Simon unter normalen Umständen um den Sieg kämpfen.

Gilles Simon belegt in der Weltrangliste aktuell Position 17. Der Franzose reist in keiner guten Form nach Cincinnati, das im Bundestaat Ohio liegt. In den letzten beiden Wochen spielte er in Washington und Montreal und scheiterte jeweils in der ersten Runde. In Washington hatte er gegen Dmitry Tursunov (4:6, 2:6) und in Montreal gegen Nikolay Davydenko (6:2, 1:6, 1:6) das Nachsehen. In dieser Verfassung wird er auch in Cincinnati wenig zu melden haben. Zu Beginn des Jahres zeigte Gilles Simon auf Hartplatz noch gute Leistungen und erreichte unter anderem in Rotterdam und Marseille jeweils das Halbfinale. Zuletzt lief bei dem 28-Jährigen aber überhaupt nichts mehr zusammen. Sein Aufschlag ist häufig viel zu harmlos und außerdem streute er in den letzten Partien zu viele unnötige Fehler ein. Spielt er gegen Vasek Pospisil nicht deutlich verbessert, dann sehe ich schwarz. Auf schnellen Belägen unterlag Gilles Simon in dieser Saison unter anderem gegen Feliciano Lopez, Tommy Haas, Kevin Anderson, Jo-Wilfried Tsonga, Benoit Paire und Andy Murray. Alle genannten Spieler können, ähnlich wie Vasek Pospisil, gut servieren. Aus diesem Grund spricht eine Menge für eine Niederlage des Franzosen.

Fazit:

Vasek Pospisil befindet sich einer sehr guten Verfassung und ist aufgrund seines druckvollen Aufschlags nur schwer zu breaken. Kann er das Niveau der letzten Wochen halten, dann wird er den formschwachen Gilles Simon besiegen können.

Mein Tipp: Sieg Vasek Pospisil Quote: 2,30@Betsafe

Vasek Pospisil – Gilles Simon, 13.08.2013 – ATP Cincinnati: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
.