Am 31. Spieltag der 3. Liga erwartet der MSV Duisburg den FC Hansa Rostock zu einem Duell, das noch in den 90er-Jahren fester Bestandteil der Bundesliga war. Aktuell liegt der MSV als Tabellendritter zumindest auf Kurs 2. Bundesliga, darf sich angesichts der Enge im vorderen Drittel der Liga keine Ausrutscher erlauben, vor allem nicht zu Hause. Rostock hat sich nach der Winterpause aus einer misslichen Lage befreit hat auf Rang 15 stehend aber auch nur fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und muss weiter achtsam sein.

Formkurve des MSV Duisburg

msvMit fünf Siegen in den acht Spielen nach der Winterpause hat der MSV Duisburg seine schon vor Weihnachten gezeigten Ambitionen auf den Aufstieg deutlich unterstrichen. Die beiden Niederlagen bei Arminia Bielefeld (2:4) und bei den Stuttgarter Kickers (2:4) waren zwar umso schmerzhafter, weil es sich dabei um direkte Konkurrenten an der Tabellenspitze handelte, doch auch in diesen Begegnungen präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri nicht schlecht und zeigte die in ihr steckenden Qualitäten. Positiv war auch, dass auf eine Niederlage sofort mit einem Sieg geantwortet wurde. So folgten zuletzt auf die Niederlage in Stuttgart ein 1:0-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching und ein klares 4:1 bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund. Die Personalsituation ist annähernd optimal: lediglich Rolf Feltscher fehlt verletzt.

Formkurve von Hansa Rostock

hansarostockMit dem Rücken zur Wand stehend haben die Verantwortlichen des FC Hansa Rostock in der Winterpause mit einem größeren Umbruch im Kader die Weichen auf Erfolg gestellt. Die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann, der seinen verpatzten Einstand vor Weihnachten längst hat vergessen lassen, präsentiert sich 2015 auch dank der sieben Neuzugänge wie ausgewechselt und holte aus den ersten sechs Partien nach der Winterpause vier Siege und zwei Unentschieden. Erst bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld setzte es Mitte März trotz guter Leistung eine 2:3-Pleite. Wie gefestigt der FC Hansa inzwischen ist, zeigte aber die Reaktion auf diese Niederlage: mit einem klaren 4:0 über Fortuna Köln ging Rostock in die Länderspielpause und darf zurecht guter Dinge sein, den Abstieg vermeiden zu können. Zumindest aus sportlicher Sicht. Die finanzielle Lage ist dagegen weiter angespannt, hat auf die Mannschaft derzeit aber keine negativen Auswirkungen.

Aufstellung:

  • Voraussichtliche Aufstellung MSV Duisburg:
    Ratajczak – Bohl, Bajic, Meißner, Wolze – Klotz, Albutat, Janjic, De Wit, Dausch – Onuegbu
  • Voraussichtliche Aufstellung Hansa Rostock:
    Schuhen – Ahlschwede, Hüsing, Ruprecht, Sumusalo – Ikeng, Kofler – Weidlich, Bickel – Savran, Sburlea

Spielanalyse, Wett Tipp und Vorhersage

Obwohl Rostock nach der Winterpause deutlich verbessert agiert und längst kein klassischer Abstiegskandidat mehr ist, verfügt der MSV Duisburg über mehr Qualität im Kader und sollte sich am Ende nicht zuletzt dank des Heimvorteils knapp durchsetzen.

Wettspezi Tipp: Sieg MSV Duisburg mit der Wett-Quote 1,72 auf Betsafe

Du suchst den richtigen Bonus für deine Wette dann schau dir unseren Sportwetten Bonus Vergleich an. Weitere Quoten zum Spiel findest du auch in unserem Wettanbieter Vergleich.

TV-Übertragung / Live-Stream / Livescore

Das Spiel wird im deutschen Fernsehen nicht live übertragen. Einen offiziellen Live-Stream gibt es voraussichtlich auch nicht. Die Partie lässt sich aber auch in unserem Livescore verfolgen.

MSV Duisburg vs. Hansa Rostock, 05.04.2015, 3. Liga: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
.