Am 11. August beginnt in England die neue Premier League Saison. Wer wird Nachfolger von Titelträger Chelsea? Können die Blues ihren Titel verteidigen? Oder gibt es einen neuen Meister? Wer ist der Top-Favorit? Manchester United oder Manchester City? Aktuelle Umfragen sowie die Expertenmeinung von Trainerlegende Ottmar Hitzfeld und des ehemaligen Fußballprofis Patrik Berger bringen einen neuen Namen ganz nach oben auf die Liste und erwecken eine neue Euphorie: Der FC Liverpool mit Jürgen Klopp! Auch Buchmacher bwin hat die Reds auf der Liste, wenn auch nicht ganz oben.

Laut einer Umfrage der Zeitung Daily Mirror trauen 83 Prozent der abstimmenden User dem FC Liverpool die Meisterschaft in der englischen Premier League zu. Im vergangenen Jahr schaffte es die Mannschaft von Jürgen Klopp auf den 4. Platz und will sich nun für die Champions League Gruppenphase qualifizieren. Trainerlegende Ottmar Hitzfeld ist sich sicher: „Klopp wird mit Liverpool über kurz oder lang englischer Meister!“ Klopp baue in Liverpool etwas auf, er sein ein fantastischer Motivator und ein Aushängeschild für deutsche Trainer im Ausland.

Seit 1990 warten die Reds auf eine Meisterschaft in der Premier League. 18 Meisterschaften konnte der Traditionsverein in seiner Geschichte schon feiern. Auch der frühere Liverpooler Mittelfeldspieler Patrik Berger ist sich sicher: „Liverpool kann Meister werden!“ Berger kenne keinen Grund, warum das nicht klappen solle. Der Kader sei jetzt schon ziemlich gut. Zudem sei die Transferliste noch geöffnet.

Die Reds kommen derzeit laut Transfermarkt.de auf einen Gesamt-Kaderwert von 457,5 Mio. €. Das ist Platz 6 in der Premier League. Branchenprimus ist Manchester City mit dem Luxus-Kader im Wert von 642 Mio. €. Die Mannschaft präsentiert sich in diesem Sommer eingespielt – und selbstbewusst. Verstärkt wurde der Kader mit Mohamed Salah vom AS Rom, der für 42 Mio. € Ablöse geholt wurde, dem ablösefrei vom FC Chelsea verpflichteten englischen U20-Weltmeister Dominic Solanke und dem von Hull City für 7 Mio. € unter Vertrag genommenen Linksverteidiger Andrew Robertson.

Fraglich ist aber ob Philippe Coutinho bleibt. Der Brasilianer ist im offensiven Mittelfeld der Schlüsselspieler für Klopp. 13 Tore und 7 Assists steuerte der vom FC Barcelona umworbene und noch bis 2022 vertraglich an Liverpool gebundene Coutinho im vergangenen Jahr in der Premier League zum Erreichen von Platz 4 bei. Es war Coutinhos beste Saisonbilanz seit seiner Verpflichtung von Inter Mailand im Januar 2013. Barca will ihn offensichtlich für fast 85 Mio. €. haben. Der britische Fußball-Experte Mark Lawrenson ist sich sicher: „Ohne Coutinho wäre Liverpool ein komplett anderes Team.“

Bei Buchmacher bwin gibt es aktuell eine Quote von 12.00 für den Meister Liverpool. Top Favorit ist Manchester City (2.90), vor Manchester United (4.33), dem FC Chelsea (4.50) und Tottenham Hotspur (10.00). Das Team von Jürgen Klopp findet sich mit der gleichen Quote wie der FC Arsenal auf Platz 5 wieder.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.