Ballsportarten, wie Fußball, Handball, Basketball, American Football, Eishockey und auch Hockey werden im Normalfall in mehreren Halb- oder Dritte-, bzw. Viertelzeiten ausgetragen und können daher bereits in einer dieser entschieden werden. Dementsprechend bieten die Wettanbieter heutzutage auch Halbzeitwetten an, die als Synonym für all diejenigen Wetten stehen, die in einer der vielen Teilzweiten abgegeben wird.

Spielzeitwetten können sehr profitabel sein

Statistiken zufolge werden im Fußballsport 55 Prozent aller Tore in der zweiten Hälfte erzielt. Auf den ersten Blick mag dies zwar nicht sehr interessant klingen, doch mit diesem Wissen lässt sich dank der Halbzeitwetten eine Menge Geld machen. So kann beispielsweise gewettet werden, dass in der zweiten Hälfte mehr Tore erzielt werden, als in der ersten Hälfte. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten.

1. Spielstand zur Halbzeitpause

Eine Möglichkeit ist auf den exakten Spielstand in der ersten Halbzeit zu wetten. Aber auch weniger exakte Angaben, also beispielsweise die bloße Führung einer Mannschaft, kann getippt werden. Besonders häufig kommt es übrigens vor, dass zur Halbzeit noch ein Unentschieden auf der Anzeige steht, sodass hier die besten Chancen zu finden sind, sollte man eher ohne Vor-Recherche tippen wollen.

2. Wer gewinnt welche Hälfte?

Ebenfalls sehr beliebt ist die Halbzeit-Sieger-Wette. Bei dieser geht es darum zu tippen, welche Mannschaft welche Halbzeit für sich entscheiden kann. Das Gesamtergebnis spielt dabei keine Rolle, sodass auf aktuelle Formveränderungen der Teams eingegangen werden kann. Am besten lässt sich dies an diesem Beispiel erläutern:

FC Bayern München vs. FC Schalke 04 – Gesamtergebnis: 4:1

Halbzeit #1: 4:0 – Halbzeit #2: 0:1

 

Hätte man nun die zweite Halbzeit zu Gunsten von Schalke 04 getippt, hätte man sein Geld trotz des insgesamt verlorenen Spiels erhalten. Der Grund findet sich darin, dass Schalke – sieht man nur die zweite Halbzeit – gewonnen hat.

3. Tore & Wo gibt es mehr…?

Auch oft vorzufinden sind die klassischen Torwetten, die wir bereits in dem dazugehörigen Artikel behandelt haben. Hier kann zum Beispiel auf eine bestimmte Anzahl von Toren in der ersten Hälfte der Partie gewettet werden. Ein exaktes Ergebnis muss dabei nicht beachtet werden, sodass insgesamt etwas weniger Glück benötigt wird, denn egal wer die Tore erzielt, sie sorgen für den Gewinn der Wette.

Wer all die bereits genannten Wetten nicht bevorzugt, der braucht den Kopf nicht in den Sand zu stecken, denn es gibt immer noch andere Möglichkeiten seinen Tipp abzugeben. Die sogenannten „Wo gibt es mehr…?“-Wetten sind einfach zu spielen und auch sehr leicht auf persönliche Statistiken der jeweiligen Teams zu beziehen. Zum Beispiel: „In welcher Halbzeit werden mehr Tore erzielt?“ oder „In welcher Halbzeit werden mehr Ecken erziel?“. Wer viel mit Statistiken arbeitet, kann sich hier eine goldene Nase verdienen.

Fazit: Halbzeitwetten können sehr umfangreich sein und in jeder Lage angewandt werden. Dabei kann sowohl Bezug auf Tore genommen werden, aber auch auf Halbzeit-Gewinner, Ecken, Einwürfe und mehr. Diese Art der Wetten eignen sich gut als Livewetten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...