In Vorbereitung auf das nächste Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, das in der kommenden Woche beginnen wird, werden einige Tennisspieler noch einmal im holländischen ’s-Hertogenbosch aufschlagen. Wer hier gutes Turnier spielt, der wird anschließend mit viel Selbstvertrauen nach London reisen. Deshalb erwarte ich viele spannende Begegnungen. Am kommenden Dienstag werden sich in der ersten Runde unter anderem der Franzose Edouard Roger-Vasselin und der Taiwanese Yen-Hsun Lu gegenüberstehen.

[note color=“#ffe999″]
Quoten Tipp:
Edouard Roger-Vasselin vs. Yen-Hsun Lu
 betsafelok
12
1.472.50
>> Jetzt Wetten und Top Quoten sichern.
Bis zu 100€ Sportwetten Bonus und unsere Leser bekommen mit dem Bonuscode: SPINS20 zusätzlich 20 Freespins im Casino RED.
[/note]

Edouard Roger-Vasselin steht in der Weltrangliste der Herren momentan auf Platz 66. Der Franzose spielt insgesamt eine ordentliche Saison. Die ganz großen Erfolge blieben aber aus. Beim ATP Turnier in Delray Beach, das Anfang des Jahres stattfand, erreichte er immerhin das Finale. Des Weiteren stand er beim ATP Turnier von Nice im Halbfinale. Ansonsten kam er in der Regel nie über die zweite Runde eines Turniers hinaus. In der vergangenen Woche war Edouard Roger-Vasselin beim Rasenturnier von London zu sehen. Dort besiegte er in der ersten Runde mit viel Mühe Guillaume Rufin mit 6:7, 7:5 und 7:6. In der zweiten Runde kam es dann zum Duell mit dem Weltranglistensiebten Jo-Wilfried Tsonga, dem er mit 3:6, 7:6 und 3:6 unterlag. Insgesamt war das aber ein guter Auftritt, der dem Franzosen Auftrieb geben wird. Gegen Yen-Hsun Lu erwarte ich auf Rasen ein ausgeglichenes Duell. Vor allem dann, wenn der erste Aufschlag von Edouard Roger-Vasselin nicht so häufig kommen sollte, wird der Taiwanese zur Stelle sein. Deshalb glaube ich nicht an einen Zweisatzerfolg von Edouard Roger-Vasselin. Der 29-Jährige hat sehr häufig Schwächephasen in seinen Begegnungen. Deshalb konnte er keine der letzten 13 Partien, die regulär zu Ende gespielt wurden, glatt gewinnen. Dementsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit für mindestens einen Satzverlust gegen Yen-Hsun Lu.

Yen-Hsun Lu belegt in der Weltrangliste aktuell Position 70. Der Taiwanese erzielte seine besten Ergebnisse schon immer auf harten Belägen, weshalb er froh ist, dass die Sandplatzsaison endlich beendet ist. Nun kann er auf Rasen wieder seine Qualitäten unter Beweis stellen und wird alles versuchen, um die erste Runde von ’s-Hertogenbosch erfolgreich zu überstehen. Das Jahr 2013 verläuft bisher durchwachsen. Auf der ATP Tour war sein bestes Ergebnis die dritte Runde von Indian Wells. Ansonsten scheiterte der 29-Jährige immer relativ früh. Trotz allem traue ich Yen-Hsun Lu in dieser Erstrundenbegegnung eine Menge zu. Der Taiwanese siegte in dieser Saison nämlich unter anderem schon gegen Benoit Paire, Martin Klizan und Andreas Seppi. Wer diese Spieler schlagen kann, der wird auch gegen einen Edouard Roger-Vasselin nicht völlig chancenlos sein. Viel wird vom Aufschlag des Taiwanesen abhängen. Stimmt die Quote beim ersten Aufschlag, dann wird er um den Sieg mitspielen. Ist die Quote jedoch niedrig, dann wird es sogar mit einem Satzgewinn bereits schwer werden. Da der 29-Jährige jedoch nichts zu verlieren hat und viele Experten von seinem Aus in der ersten Runde ausgehen, kann er völlig befreit aufspielen. Behält er in den entscheidenden Momenten die Nerven, dann wird er meiner Meinung nach am Ende mindestens einen Satz gewinnen können.

Prognoie:

Yen-Hsun Lu und Edouard Roger-Vasselin sind für mich zwei Spieler, die auf ähnlichem Niveau Tennis spielen. Deshalb wird Yen-Hsun Lu auf jeden Fall die Chance auf einen Satzgewinn bekommen. Ich gehe davon aus, dass er diese dann auch nutzen wird. Deshalb empfehle ich die Handicap-Wette.

Wett Tipp: Yen-Hsun Lu+1,5 Sätze Quote: 1,60@Betsafe

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.