Each Way Wetten sind eine besondere Art der Doppelten Chance-Wette, welches besonders im Fußball verbreitet ist. Sie stellt eine Kombination aus Sieg- und Platzwette dar und wird daher doppelt ausgezahlt oder auch (je nach Ausgang) nur einfach. Auf diese Weise soll das Risiko eines Verlustes minimiert werden. In diesem Artikel erhaltet ihr einen kurzen Einblick in das Prinzip einer Each Way Wette (E/W).

Each Way Wetten – Die besondere Art der Doppelten Chance

Viele Buchmacher haben Wetten im Angebot, auf denen (E/W) zu lesen ist. Hiermit will der Anbieter keine versteckte Botschaft an den Tipper übermitteln, sondern einfach nur darauf hinweisen, dass es sich hier um eine Each Way Wette handelt. Diese besondere Art der Doppelten Chance bezieht sich allerdings auf einen Spieler oder eine Mannschaft und nicht auf zwei Ausgänge innerhalb einer Partie. Am besten lässt sich dies an einem Beispiel zeigen:

Beispiel einer EW-Wette im Tennis:

Mein Tipp: Rafael Nadal gewinnt die WTA oder beendet sie auf Platz 1 oder 2.

Ergebnis #1: Nadal gewinnt die WTA NICHT, beendet sie aber auf Platz 2. Nun ist einer der Tipps erfüllt und wir erhalten zumindest einen Teil-Gewinn vom Anbieter.

Ergebnis #2: Nadal gewinnt die WTA NICHT und beendet sie auf Platz 3. Jetzt ist keiner der Tipps korrekt und die Wette gilt als verloren.

Ergebnis #3: Nadal gewinnt die WTA und beendet sie somit auf Platz 1. Erst jetzt sind beide Tipps als richtig zu werten und wir erhalten den Gewinn aus beiden Tipps.

Für die Berechnung des Gewinns von beiden oder nur einer Wette wird meist ein Splitfaktor genutzt, denn eines der beiden Ergebnisse ist meist wahrscheinlicher, als das andere. Dementsprechend höher ist die Auszahlung bei Eintreffen beider Tipps bzw. Wetten. Um diese Rechnung möglichst einfach zu erläutern, gehen wir von einer gleichen Gewichtung aus.

Beispiel für die Berechnung:

Die Wettquote bei Sieg Nadal der WTA wird mit 3.00 angegeben. Der Each Way Splitfaktor liegt für die Plätze 1 und 2 bei 1/2 bzw. 1.50. Sollte Nadal nun nicht gewinnen, sondern die WTA nur auf Platz 2 beenden, erhalten wir unseren Gewinn nicht mit 3.00 multipliziert, sondern mit 1.50. Zu beachten gilt es noch, dass unser Einsatz am Anfang durch 2 geteilt wird, da je die Hälfte auf ein Ereignis gesetzt wird. Haben wir nun also insgesamt 2 Euro eingesetzt, werden nicht 2 Euro mit 1.50 multipliziert, sondern nur 1 Euro. Unser Bruttogewinn liegt somit bei 1,50 Euro, womit wir einen Verlust von 0,50 Euro eingefahren hätten.

Fazit: Each Way Wetten sind nicht für jeden geeignet und nur bei unsicheren Ereignissen einzusetzen, um den eventuellen Verlust in Grenzen zu halten. Besonders der Splitfaktor sollte anfangs beachtet werden, denn dieser gibt an, wie viel Geld später ausgezahlt wird.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...