Am 34. Spieltag der 3. Liga stehen sich mit Dynamo Dresden und dem MSV Duisburg zwei Vereine gegenüber, die noch in der Winterpause beide als heiße Aufstiegskandidaten galten, ehe sich die Wege trennten. Während Duisburg als momentaner Tabellendritter noch immer sehr gut im Rennen um den Sprung in die 2. Bundesliga liegt, ist Dynamo durch eine bislang katastophale Rückrunde bis auf den elften Platz abgestürzt.

Formkurve von Dynamo Dresden

Logo_SG_Dynamo_DresdenZu Jahresbeginn noch aussichtsreich positioniert und nicht zuletzt dank der guten Auftritte im DFB-Pokal als heißer Kandidat für den Aufstieg gehandelt, hat Dynamo Dresden mit vier Niederlagen am Stück einen kapitalen Fehlstart hingelegt, der dem schon länger umstrittenen Trainer Stefan Böger nach drei Pleiten den Kopf kostete. Unter dem neuen Coach Peter Nemeth gelang zwar im zweiten Spiel der erste Sieg 2015, doch auf das 3:2 bei Jahn Regensburg folgte inklusive dem 0:2 im Pokal gegen Borussia Dortmund fünf Niederlagen in Serie, nach denen sich jeder Gedanke an den Aufstieg von selbst verbot. Am vorvergangenen Wochenende besiegte Dynamo zwar schon vor den Augen des neuen Trainer Uwe Neuhaus, der im Sommer das Zepter übernimmt, Spitzenreiter Arminia Bielefeld mit 2:0, doch weil anschließend ein 0:1 bei Fortuna Köln folgte, muss dieser Sieg wohl als positiver Ausrutscher in einem komplett verkorksten Halbjahr gesehen werden.

Formkurve des MSV Duisburg

msvMit zwei Siegen zum Auftakt des Jahres hat der MSV Duisburg seine Aufstiegsambitionen klar unterstrichen, sich dann aber eine durchwachsene Phase mit nur vier Punkten aus vier Spiele, erlaubt, wobei aus heutiger Sicht vor allem die beiden Niederlagen bei den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld und Stuttgarter Kickers (jeweils 2:4) schmerzen. Nach der Pleite bei den Kickers haben die Zebras aber sofort wieder in die Erfolgsspur gefunden und können aktuell auf eine starke Serie von fünf ungeschlagenen Partien mit vier Siegen und einem Remis verweisen. Bei einem 2:2 gegen Hansa Rostock wurde zu Hause gegen die SpVgg Unterhaching (1:0) ebenso gewonnen wie zuletzt gegen Energie Cottbus (3:2) sowie bei den zweiten Mannschaften von Borussia Dortmund (4:1) und des VfB Stuttgart (2:1).

Aufstellung:

  • Voraussichtliche Aufstellung Dynamo Dresden:
    Wiegers – Kreuzer, Erdmann, Hefele, Teixeira – Tekerci, Moll, Andrich, Hartmann, Eilers – Comvalius
  • Voraussichtliche Aufstellung MSV Duisburg:
    Ratajczak – Bohl, Meißner, Bajic, Wolze – Klotz, Dausch, Janjic, Albutat, Grote – Onuegbu

Spielanalyse, Wett Tipp und Vorhersage

Dresden hat sich im letzten Heimspiel gegen Bielefeld zwar endlich wieder einmal zu einer guten Leistung aufgerafft, dabei aber auch von einem müden Gegner profitiert. Selbiges dürfte nun gegen einen hochmotivierten MSV nicht der Fall sein, der weiß, was auf dem Spiel steht und mit einer konzentrierten Vorstellung punkten wird.

Wettspezi Tipp: Sieg MSV Duisburg mit der Wett-Quote 2,31 auf Betsafe

Du suchst den richtigen Bonus für deine Wette dann schau dir unseren Sportwetten Bonus Vergleich an. Weitere Quoten zum Spiel findest du auch in unserem Wettanbieter Vergleich.

TV-Übertragung / Live-Stream / Livescore

Das Spiel wird vom MDR live im Internet übertragen. Die Partie lässt sich aber auch in unserem Livescore verfolgen.

Dynamo Dresden vs. MSV Duisburg, 26.04.2015, 3. Liga: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
.