Am dritten Spieltag der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich stehen sich in Gruppe B mit Bosnien-Herzegowina und Belgien zwei WM-Teilnehmer gegenüber. Während Belgien am Freitag erst zum ersten Mal spielte und gegen Andorra einen standesgemäßen 6:0-Erfolg herausschoss, kommt Bosnien nach zwei Partien nur auf einen enttäuschenden Punkt und steht deshalb bereits unter Druck.

Aufstellung der Teams:

  • Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina:
    Begovic – Mujdza, Hadzic, Sunjic, Lulic – Susic, Besic, Medunjanin – Pjanic – Ibisevic, Dzeko
  • Voraussichtliche Aufstellung Belgien:
    Courtois – Alderweireld, Kompany, Lombaerts, Vertonghen – Defour – Chadli, Nainggolan, De Bruyne, Mertens – Origi

Aktuelle Form von Bosnien-Herzegowina

Bosnien-HerzegowinaBosnien-Herzegowina hat den Start in die neue Länderspielsaison nach einer unglücklichen WM 2014 samt Aus nach der Vorrunde in den Sand gesetzt. Das Testspiel Anfang September gegen Liechtenstein wurde zwar standesgemäß mit 3:0 gewonnen, doch den Auftakt in die EM-Qualifikation hat das Team von Trainer Safet Susic, der trotz der enttäuschenden WM im Amt geblieben ist, in den Sand gesetzt. Vor allem die 1:2-Niederlage am ersten Spieltag vor eigenem Publikum gegen Zypern könnte sich noch als richtig schwerwiegend erweisen, sollten am Ende ein oder zwei Punkte für die erfolgreiche Qualifikation fehlen. Das 0:0 am Freitag in Wales ist dagegen ein zumindest ordentliches Ergebnis, wenngleich Edin Dzeko und Co. gemessen an ihrem Potential besser besetzt sind als die Waliser. Ein Problem Bosniens ist wie schon bei der WM die relativ dünne Spielerdecke. Fallen wichtige Akteure wie aktuell Abwehrchef Emir Spahic aus, ist kein gleichwertiger Ersatz vorhanden.

Aktuelle Form von Belgien

BelgienDie belgische Nationalelf ist derzeit so starke wie lange nicht mehr, was auch durch einen Blick auf die nackten Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit unterstrichen wird. Seit Mai 2013 haben die Roten Teufel neun von zehn Spielen gewonnen. Lediglich im Viertelfinale der WM 2014 musste sich Belgien dem späteren Vize-Weltmeister Argentinien trotz großen Kampfes und einer ordentlichen Vorstellung mit 0:1 zufrieden geben. Nach der WM gelang Anfang September ein 2:0 im Test gegen Australien und nun am Freitag gegen Andorra ein müheloses 6:0, nachdem die Auftaktpartie in der EM-Quali in Israel verlegt worden war. Trainer Marc Wilmots verfügt dank der exzellenten Nachwuchsarbeit der letzten Jahre in allen Mannschaftsteilen über hochkarätige Alternativen, um die er von vielen seiner Kollegen beneidet werden dürfte.

Analyse und Wett Tipp

Während es bei Bosnien-Herzegowina noch nicht rund läuft, wird die Auswahl an Klasse-Spielern, die Belgiens Trainer Wilmots zur Verfügung stehen immer größer. Anders als Bosnien kann Belgien daher Formschwächen und Ausfälle auffangen sowie von der Bank zusätzliche Qualität bringen. Nicht zuletzt deshalb spricht mehr für einen belgischen Sieg als für jeden anderen Spielausgang.

Unser Tipp: Sieg Belgien Quote 2,33@Betsafe – Gewinne sind hier steuerfrei

-> Bonus Tipp des Monats: Sportingbet mit 50% bis zu 250€

Weitere Wettanbieter und interessante Sportwetten Bonus Angebote findest du in unserem Wettanbieter Vergleich

TV-Übertragung / Live-Stream / Livescore

Das Spiel wird im deutschen Fernsehen nicht live übertragen. Die Partie lässt sich aber auch in unserem Livescore verfolgen.

->Mehr Sportwetten Tipps

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.